Andrea Mannel · Grübleinsfeld 11 · 96484 Meeder - Großwalbur

Kindergarten-Geburtstag

HappyBirthday_web

Das Motto: Raupen werden zu Schmetterlingen

Im Januar feierte mein Kleiner seinen 4. Geburtstag. Bei uns ist es üblich, dass das Geburtstagskind zur Feier ein Frühstück mit in den Kindergarten bringt.

Da ich nicht einfach „nur“ Wiener mit Laugengebäck oder Kuchen machen wollte, habe ich mich für eine etwas kreativere und durchaus gesunde Variante entschieden:

Der Tatzelwurm

Tatzelwurm_web

Das brauchst Du: (Zutaten für 1 Wurm – 15 Teile)
  • 20 g Hefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 380 g Dinkelmehl, Type 1050
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Rosinen
  • 50 g Butter
  • Wurst, Käse und Butter
  • Gemüse
So wird’s gemacht:

Vom lauwarmen Wasser zwei EL abnehmen, zur Hefe geben und die Hefe flüssig rühren. Mehl und Salz mischen. Das restliche Wasser und die angerührte Hefe dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ist der Teig zu trocken, kommt etwas Wasser hinzu, ist er zu feucht, braucht er ein wenig Mehl. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort auf das doppelte Volumen aufgehen lassen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und zu einem Strang formen. Jetzt in 14 gleiche Teile und ein etwa größeres Teil für den Kopf teilen. Alle Teile zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech zu einem S legen. Als Augen die Rosinen einsetzen. Teig jetzt nochmals abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Das Blech in den auf 220° C vorgeheizten Ofen schieben und das Brot 20 Minuten backen.

Inzwischen die Butter schmelzen und mit einer Prise Salz vermischen. Das heiße Brot mit der geschmolzenen Butter bestreichen und mit Alufolie abgedeckt nochmals für 3 Minuten in den Ofen schieben. Anschließend im geöffneten Ofen abkühlen lassen.

Wenn der Wurm abgekühlt ist, wird er mit den Beilagen garniert. Die Butter habe ich mit Blumen-Förmchen und den Käse mit Bärchen-Förmchen ausgestochen. Das Gemüse wird in kindgerechte Stücke geschnitten und auf der Platte serviert.

Tipp: da ich selbst kein Frühaufsteher bin, habe ich den Teig schon am Vorabend zubereitet und den Wurm auf das Blech gesetzt. Mit Frischhaltefolie und einem angefeuchteten Geschirrtuch kann er über Nacht wunderbar gehen. Ich habe für 10 Kinder zwei Würmer gebacken (sicher ist sicher *zwinker*)

Das Rezept habe ich von der Online-Koch-Plattfom Chefkoch.de (Plumbum)

 

Als Geschenk für alle Kinder hatte ich die Idee, dass eine Raupe zu vielen Schmetterlingen wird. Jedes Kind erhält einen Teil der Raupe und kann sich daraus einen Schmetterling basteln.

Ein kleines Geschenk für alle

Raupen-Schmetterling_web

Das brauchst Du:

  • Luftballons
  • Krepp-Papier in verschiedenen Farben
  • Pfeifen-Putzer in verschiedenen Farben
  • kleine Geschenke wie Flummi, Radiergummi oder Bonbon

So wird’s gemacht:

Als erstes werden die Luftballons mit den kleinen Geschenken befüllt. Ich gebe zu, es ist ein Gedulds-Spiel, aber es hat letztendlich doch geklappt. Dann werden alle Luftballons auf die gleiche Größe aufgeblasen und zugebunden. Meine Ballons hatten ungefähr einen Durchmesser von 10-15 cm.

Nun wird jeder einzelne Luftballon mit einem Bastel-Krepp eingepackt und mit dem Pfeifen-Putzer verschlossen. Die Enden der Pfeifen-Putzer habe ich zu einer Schlaufe gemacht, damit ich zum Schluss alle Päckchen miteinander verbinden kann.

So erhält jedes Kind einen Teil der Raupe. Da die kleinen Geschenke im aufgeblasenen Luftballon klappern, werden die Kinder schnell dazu verleitet, den Ballon platzen zu lassen, um zu sehen was drin ist. Und aus der Verpackung kann sich jeder einen Schmetterling basteln.

Posted in   Tipps für Kids

endlichleben-blog @ Andrea Mannel