Andrea Mannel · Grübleinsfeld 11 · 96484 Meeder - Großwalbur

Plätzchen backen

Gestern haben mein Kleiner und ich dreierlei Plätzchen gebacken

plaetzchen

Die Rezepte verrate ich dir gerne 🙂

 

Butterkekse oder Butterplätzchen

Man nehme:

500 g Mehl
200 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
2 Teelöffel Backpulver
wer mag, kann noch etwas Kakao, Zimt oder Lebkuchengewürz einarbeiten
und etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

Es empfiehlt sich, die Zutaten eine halbe Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Butter, Eier und Zucker zusammen durcharbeiten. Dann kommen Mehl, Vanillezucker und das Backpulver hinzu und nochmals kräftig mit den Händen durchkneten.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig erst ausrollen und dann mit den Motiven deiner Wahl ausstechen. Bei uns hat es auch gut funktioniert, die Kekse mit Stempeln zu versehen – die Motive bleiben nach dem Backen schön erhalten. Den übrigen Teig haben wir zu Kugeln geformt, ein Loch in die Mitte gedrückt und mit Apfel-Zimt-Marmelade gefüllt.

Die Kekse auf ein Backblech legen und bei 150° C ca. 12 bis 15 Minuten goldgelb backen. Nach dem Auskühlen nach Lust und Laune dekorieren.

 

Butterplätzchen gehen kinderleicht – außer dem Ausrollen des Teiges, kann der Kleine tatkräftig mit anpacken: ausstechen, aufs Backblech setzen und stempeln und zum Schluss dekorieren.

plaetzchen-ausstechenplaetzchen-stempelnplaetzchen-dekorieren

 

trennlinie-schmetterling

 

Hafer-Zündies

Man nehme:

125 g Butter
125 g Zucker
2 Teelöffel Zimt, gemahlen
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
100 g Mehl
100 g Köllnflocken Instant (Schmelzflocken gehen auch)
50 g Speisestärke
für die Deko:
75 g Puderzucker
1 Esslöffel Wasser
1 Päckchen Götterspeise (rot)

Zubereitung:

Es empfiehlt sich, die Zutaten eine halbe Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Butter, Zucker, Zimt und Vanillezucker schaumig rühren. Eier hinzufügen und gut verrühren. Mehl, Köllnflocken  und Speisestärke mischen und nach und nach dazu geben. Teig für eine Stunde kühl stellen.

Den Backofen auf 170° C Umluft vorheizen.

Den Teig in eine Gebäckspritze mit großer Lochtülle füllen, 10 cm lange Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und 8 Minuten backen. (ich habe für die Streifen die Tupper-Presse mit den 6 kleinen Löchern verwendet)

Die Stäbchen abkühlen lassen. Den Puderzucker mit Wasser mischen, ein Ende der Stäbchen ca. 1 cm in den Zuckerguss tauchen und anschließend im Götterspeise-Pulver wenden. Das Ganze gut trocknen lassen.

 

trennlinie-schmetterling

 

Kokos-Quadrate

Man nehme:

für die Kokosfüllung:
150 ml Milch
40 g Butter
50 g Kokosraspel
2 Esslöffel Grieß
1 Päckchen Vanillezucker
für den Rührteig:
250 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Mehl
30 g Kakao
3 Esslöffel Milch
für den Guss:
150 g Kuvertüre Vollmilch

Zubereitung:

Es empfiehlt sich, die Zutaten eine halbe vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Milch und Butter in einem kleinen Topf unter Rühren erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Kokosraspel, Grieß und Vanillezucker unter Rühren zugeben und alles noch einmal aufkochen lassen. Kokosmasse erkalten lassen.

Backofen auf 160° C Umluft vorheizen.

Fett in einer Schüssel mit dem Mixer auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Zucker und Vanillezucker unter Rühren hinzufügen. Es sollte eine gebundene Masse entstehen. Mehl mit Kakao mischen und mit der Milch auf mittlerer Stufe unterrühren.

Teig in eine Gebäckspritze mit 8 mm Lochtülle füllen und jeweils zwei Streifen direkt nebeneinander auf das mit Backpapier ausgelegte Blech spritzen. Zuletzt Kokosfüllung in die Gebäckspritze füllen und mittig auf den Teig spritzen. 15 Minuten backen.

Gebäck vom Backblech nehmen und erkalten lassen. Danach in etwa 3 cm breite Streifen schneiden.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen auf beiden Seiten etwas eintauchen und Kuvertüre fest werden lassen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Ausprobieren 😉

Posted in   Tipps für Kids

endlichleben-blog @ Andrea Mannel